Kauf ein T-Shirt
von mir!

140 Mangobäume

Conny 10.12.2018

Tag 18


24.09.2018

Hallo Hallo,

am Dienstag machten wir uns nach dem Frühstück daran, das komplette Auto einmal auszuräumen, durchzusortieren und neu zu ordnen. Nicht alles, was wir mit dem Auto zusammen gekauft haben, ist wirklich sinnvoll und nimmt unter Umständen nur unnötig Platz weg. In der Zwischenzeit bekam Philip einen Anruf von der Arbeitsagentur aus Mareeba. Die Dame am Telefon meinte, dass er am Mittwoch und Donnerstag auf einer Farm mithelfen könne. Leider war nur ein Mann gesucht und so durfte ich nicht mitarbeiten. Aber immerhin! Und dass sich so schnell jemand von der Arbeitsagentur meldet, hätten wir nicht gedacht.

Nachmittags fuhren wir dann nochmal in die Stadt rein, um bei der Arbeitsagentur alle Formalitäten zu erledigen. Die Mitarbeitern versprach, auch noch weiter nach Jobs für uns beide zusammen Ausschau zu halten. Nachdem hinsichtlich des Jobs alles erledigt war, suchten wir uns noch einen Campingplatz aus, der nahe an der Farm lag. Es gab keine kostenlosen Campingplätze in der Nähe, weshalb wir uns einen aussuchten, der zwar ein bisschen was kostete, aber dafür gleich um die Ecke lag. Diesmal mit Warmwasser und Waschmaschine.😁👍

Bevor wir uns dorthin auf den Weg machten, besuchten wir noch die Touristeninformation in Mareeba, bei der wir uns noch ein paar Tipps zu den Sehenswürdigkeiten der näheren Umgebung einholten und anschließend machten wir noch eine Stippvisite im Museum von Mareeba.

Unser Mittagessen/Abendessen kochten wir uns im Park nebenan und dann ging es los zum Campingplatz. Es war bereits fast dunkel, als wir ankamen und so bemerkten wir die Pferde und die anderen Tiere dort gar nicht mehr. Wir schauten uns dann noch den Sternenhimmel an und bewunderten die Planeten und die anderen Sternenbilder,die man hier sehen konnte.

Nachts wurde ich dann einmal von Hufgetrappel wach und als ich mich umdrehte, um zu schauen,wo das herkam, galoppierte auch schon ein Pferd erschrocken von dannen.

Tag 19


25.09.2018

Philip 28.09.2018

Moin!

Heute war mein erster Arbeitstag auf der Farm.
Ich sollte 140 Mangobäumchen, mit einer Höhe von ca. 40-60 cm einpflanzen. Deshalb habe ich zuerst mit Ezra, einem Mitarbeiter, der bereits seit 17 Jahren auf der Farm arbeitet, ausgemessen, wo die 140 kleinen Bäume denn stehen sollen, und schließlich Markierungen gesetzt.

Anschließend bewässerte ich die Setzlinge noch und legte diese neben die Markierungen. Während wir auf den Bohrer warteten, wurde mir gezeigt, wie man die schwachen Äste eines ausgewachsenen Mangobaums festbinden muss, damit die Mangos nicht am Boden liegen. Nach einer Weile kam dann der Bohrer und ich begann, die Tüten der Setzlinge aufzuschneiden, den Setzling in das Loch zu setzen, die Erde zu verteilen und festzutrampeln und schließlich den Sprinkler daneben zu setzen. Und das ganze 140mal!
Ab und zu durfte ich sogar noch mit dem Quad fahren.😊

Tag 20


26.09.2018

Mein zweiter Arbeitstag begann wieder um 8.00 Uhr und zunächst wurde mir wieder gezeigt, was ich als nächstes machen sollte. Diesmal ging es darum, Heu um die Setzlinge herum zu verteilen. Damit diese vor der Sonneneinstrahlung besser geschützt werden. Dafür durfte ich dann auch mit einem kleinen LKW fahren, um das Heu zu transportieren.

Gegen 16.00 Uhr hatte ich dann Feierabend und Conny holte mich von der Farm wieder ab. Wir fuhren noch kurz zum Büro der Farm und sprachen mit der Frau vom Chef, die fragte, ob Conny nicht Interesse daran hätte, Ende nächster Woche ein komplettes Haus von außen und innen für ein paar Tage zu putzen. Es passte der Chefin ganz gut, dass wir nun erst einmal eine Woche in den Regenwald fahren wollten, da ihr das diese Woche zu stressig geworden wäre mit dem Hausputz. Und sie wollte noch für uns bei der Nachbarfarm nach Arbeit fragen, wenn diese aus dem Urlaub zurück kommen. Mit dieser positiven Aussicht auf Jobs fuhren wir dann zu unserem nächsten Campingplatz. Zurück in den Norden. Wir übernachteten nochmal auf dem kostenlosen Campingplatz, auf dem wir schon einmal waren.

Wir wollen die nächste Woche in den Regenwald hochfahren und dort die Tier- und Pflanzenwelt genießen.😁

Wir melden uns demnächst wieder, euer Philip und eure Conny.












This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.
O
OMA 28.09.2018, 06:17:45
Tag 20, Bild 4 .deine Bäume sind ja rasend schnell gewachsen !!😂😁🤗
K
Kerstin 28.09.2018, 07:22:36
... und die LEGO-Box ist auch dabei :-) Waschmaschine klingt gut :-)
K
Kerstin 28.09.2018, 09:16:36
der Daintree Rainforest soll ja im Frühling am Ende der Buluriji bekanntlich sehr sehr sehenswert sein - gut guck...
G
Günni 28.09.2018, 12:31:47
Hey, es gibt ja sogar im Regenwald für Camping Freunde einige Plätze. Ist bestimmt toll direkt dort sein Platz zu haben. Und der Ranger hat ja wie es sich für einen deutschen gehört die Mangos gradlinig gepflanzt. Viel Spaß im hoffentlich trocken Regenwald.😎
G
Gabi 28.09.2018, 17:42:39
Tolle Erlebnisse mit super Bildern! Manfobäume pflanzen hat schon was! Ich wünsche Euch einen schönen Urlaub im Regenwald! Der nächste Job wartet ja schon! Liebe Grüße!