Kauf ein T-Shirt
von mir!

Wir heben ab!

Philip 10.12.2018

Tag 7


13.09.2018

Moin!

Heute soll ich mal einen Eintrag schreiben, mal sehen, wie das wird...

Nachdem ich nocheinmal zurück zum Hostel gelaufen bin, um meinen vergessenen Hut zu holen, machten wir uns auf dem Weg zu den Royal Botanic Gardens. Wir nahmen einen kleinen Umweg, um wieder durch den uns schon bekannten Albert Park zu gehen, da man hier sehr viele Vögel beobachten kann.

Anschließend trafen wir auf das Shrine of Remembrance Denkmal, von dem man eine schöne Aussicht auf die Stadt hat.

Endlich im Botanischen Garten angekommen, trafen wir auch prompt auf einige Vögel und viele Pflanzen. Unter anderem fanden wir viele Gelbohr-Rabenkakadus, große Palmen, kleine Palmen, duftende Rosen und auch Dschungelwälder. Conny hat sich sofort in einen Baum verliebt...

Durch das viele Gucken und das viele Laufen Müde geworden, machten wir uns auf den Heimweg. Jedoch nicht, ohne vorher noch einige Allfarbloris zu beobachten.

Tag 8


14.09.2018

So, dass war's mit Melbourne weiter geht's nach Townsville. Die Zeit im Flug verbrachten wir damit, Johnny English auf meinem Handy zu schauen. Der Sonnenuntergang über den australischen Wolken war sehr bezaubernd, einfach wunderschön.

Am Abend machten wir uns auf zum Strand, vorbei an einer riesigen Spinne und vielen niedlichen Fuchskusus. Diese kleinen Beuteltiere schlafen tagsüber in ihren Nestern in Baumhöhlen und kommen nachts heraus, um Nahrung zu suchen bzw. Mülleimer zu durchwühlen. Im Gegensatz zu diesen putzigen Beuteltieren sind wir nicht nachtaktiv und schlenderten zurück in unsere Betten im 6-Bett-Zimmer im Hostel. In Townsville ist es deutlich wärmer als in Melbourne, hier sind tagsüber zur Zeit etwa 29 Grad, nachts angenehme 20 Grad.

Tag 9


15.09.2018

Nun geht die Autosuche so richtig los. Um nicht ständig auf teure Hostels und Ubers oder andere Mitfahrgelegenheiten angewiesen zu sein, brauchen wir unbedingt ein Auto, in dem man auch schlafen kann. Dieses ist dafür jedenfalls nicht geeignet:

Jedenfalls haben wir morgen unsere erste Probefahrt, hoffentlich klappt alles.

Wir schauten uns den Strand nochmal bei Tage an und machten ein paar kleine Einkäufe. Wir sahen einen Molukkenibis und einen Baum mit seltsame Früchten, vielleicht kennt sich einer von euch ja damit aus, wir würden jedenfalls gerne wissen, was das wohl sein könnte.

Den Rest des Tages verbrachten wir mit der Jobsuche, die eher schleppend läuft, und entspannten in der Hängematte...

Bis zum nächsten mal!

Conny und Philip












This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.
K
Kerstin 16.09.2018, 12:55:14
Im Park tobt ja der Bär 😃 habt Ihr ihn abgesperrt 😉😃?
G
Gabi 16.09.2018, 13:00:17
Echt tolle Bilder und super Erlebnisse! Mir gefallen Eure Bericht sehr, ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr bald einen fahrbaren Untersatz findet und auch Jobs. ist alles so faszinierend zu lesen, da möchte ich glatt mal eben nach Australien!
G
Gabi 16.09.2018, 13:02:05
Bei dem Baum bzw den Früchten kann ich leider nicht weiter helfen!
G
Günni 16.09.2018, 13:05:41
Spinnen braucht es nicht, lieber einen Fuchskusus 😎
G
Günni 16.09.2018, 13:09:55
Der Ficus elastica, so der botanische Name des Gummibaums, ist mit den essbaren Feigen verwandt, denn er gehört zur selben Gattung. Aus unscheinbaren Blüten bilden sich sehr kleine feigenähnliche Früchte, die jedoch nahezu ungenießbar sind.
O
OMA 16.09.2018, 13:14:35
Ich schließe mich dem Kommentar von Günni voll an!!!ansonsten ,wieder toll!🤗🤗
K
Katja 16.09.2018, 15:17:31
Schön so viel von euch zu lesen , die Bilder sind echt fantastisch . Am liebsten wuerde ich meine Family schnappe und zu euch kommen. Wir wünschen euch viel Glueck bei der Autosuche und warten gespannt auf die nächsten Berichte , wir drücken euch. ;-)