Kauf ein T-Shirt
von mir!

Pinguini Linguini

Conny 10.12.2018

Tag 2


08.09.2018

Moin ihr Lieben!
Vielen lieben Dank für eure Grüße und Kommentare bei unserem letzten Eintrag! 😊 Mit ein wenig Verspätung kommt nun der nächste Eintrag.

Am Sonntag haben wir uns ordentlich ausgeruht und den gesamten Schlaf der letzten Tage nachgeholt. So ganz in der richtigen Zeitzone sind wir bisher noch nicht angekommen. Aber das wird bestimmt nicht mehr lange dauern.

Sonntagabend sind wir noch zum St. Kilda Beach geschlendert und einer spontanen Eingebung folgend, ging es dann noch den Pier entlang. Und siehe da, über was wir stolperten! Zuerst kam uns eine Ratte entgegen, die uns erstmal ein wenig erschreckt hat. Es handelte sich bei diesem Prachtexemplar eines Nagetieres selbstverständlich nicht um eine dieser gewöhnlichen Hausratten. Nein nein, wir begegneten hiermit einer sogenannten "Goldbauch-Schwimmratte" (auch Rakali genannt). Und wenn einem diese über den Weg ratten, dann watscheln die Pinguine nicht weit entfernt davon.

Flugs stolperten wir dann auch über diese! Was für eine wundervolle Überraschung! Wir waren davon ausgegangen, dass man den Pingus nur auf Philip Island begegnen kann. Aber umso schöner unser Irrtum. Die Zwergpinguine machen ihrem Namen alle Ehre und haben zwar eine geringe Körpergröße, aber gleichen diese durch ihr lautes Stimmorgan doch sehr gut aus. Wie auch zu hören in der Audiodatei. Ein paar wenige unserer Blog Leser sind bereits in den Genuss dieser Datei gekommen und stellten die wildesten Spekulationen an, um welches Tier es sich denn handeln könnte. Von Delphin- bis hin zu Walgesängen wurde munter gerätselt πŸ˜‰

Leider hatten wir so garnicht mit den Pinguinen gerechnet, weshalb wir dann auch keine gute Kamera parat hatten...

Tag 3


9.09.2018

Moin!

So grüßt Philip hier meistens immer noch, aber die Aussies scheint das auch kaum zu stören. Sie verstehen das wahrscheinlich als Kurzform für "Morning!"( klingt ja beides auch sehr ähnlichπŸ˜„)
Ich habe mir das "Hi oder Hey" angewöhnt, womit man hier auch sehr gut zurecht kommt. 😊

Also:
Moin und Hey ihr Lieben! 😊
Unser dritter Tag in Melbourne begann sehr früh um zwei Uhr morgens, weil wir einfach wach waren. πŸ˜„
Wir wollten zum Sonnenaufgang nochmal zu den Pinguinen, um die versäumten Fotos von Sonntagabend nachzuholen und waren bereits eine Stunde vor Sonnenaufgang dort am Pier. Nach langem Warten stellten wir fest, dass die kleinen Pingus scheinbar einen gesünderen Schlafrhythmus als wir haben und sich partout um diese frühe Tageszeit noch nicht sehen lassen wollten. 😟

Am Pier begegneten wir einem Amerikaner, der uns fragte, ob man hier die Pinguine beobachten könne. Wir sagten ihm, dass diese erst etwas später zu sehen seien. Als wir bereits kurz vorm Weggehen waren, sahen wir noch einen vermeintlichen "Pinguin", woraufhin wir dem Amerikaner stolz Bescheid gaben, nun doch eines der begehrten Exemplare sehen zu können. Peinlich nur, dass sich der "Pinguin" bei näherem Hinsehen eher als Kormoran oder Ähnliches entpuppte. Ich glaube aber, hätten wir den Herren nicht über unseren Irrtum aufgeklärt, hätte er doch geglaubt, einen Pinguin gesehen zu haben.πŸ˜„ Zumindest hat er ihn schon fleißig fotografiert gehabt. Es wäre allerdings noch peinlicher gewesen, wenn der "Pinguin" auf einmal davon geflattert wäre. 😜
Seht selbst auf dem Bild unten, wie ähnlich der Vogel von Weitem (ganz weit entfernt) einem Pinguin sah!

Nach diesem Erlebnis beschlossen wir, in Ruhe ein Käffchen trinken zu gehen und danach nach Melbourne in die City zu dackeln. Der Weg dorthin dauerte fast eine Stunde, führte aber durch einen sehr schönen Park, den Albert Park. Vorbei an den exotischsten Baumarten, schwarzen Schwänen und anderen Vogelarten. In der Stadt erledigten wir ein paar Kleinigkeiten und fuhren dann mit der Tram zurück. Morgen wollen wir die Innenstadt mal genauer unter die Lupe nehmen.

Abends waren wir dann noch einmal am Pier und Philip schoss ein paar Fotos von den richtigen putzigen Pinguinen, die erstaunlich gut klettern können! Auch die Wasserratten, Verzeihung die: "Goldbauch- Schwimmratten" waren wieder zu beobachten, die im Wasser munter ihre Runden drehten.

Hier noch ein kleines Rätsel: Um welchen Vogel handelt es sich?

Ganz liebe Grüße von uns 😊
Euer Philip und eure Conny












This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.
O
OMA 10.09.2018, 15:43:29
Sehr beeindruckend,der Riesenbaum und Conny!und die interessanten Vögel in der Stadt!πŸ€—πŸ‘
K
Kerstin 10.09.2018, 17:37:12
Moin, moin,moin,🎢🎢🎢,
Hey, hello,hi,
Ich tipp mal auf Trichoglossus haematodus,auch genannt: Allfarblori. Sehen lustig aus. LG Kerstin
Weiter so mit dem Block 🀣or blogπŸ€”πŸ€—?
G
Gabi 11.09.2018, 11:22:51
Wirklich beeindruckende Erlebnisse und Bilder. Es freut mich, dass Ihr so tolle Erlebnisse habt und interessante Tiere und Menschen trefft. Ich freue mich auf weitere Berichte. Liebe Grüße, auch von Sabine, Quirin und Brigitte.
G
Günni 11.09.2018, 19:27:39
Brrrr! Brrrr! Ich liebe dieses Geräusch seit Tagen auf meinen Handy.
Bedeutet es doch es gibt etwas Neues.
Nein, nicht aus Bullerbü oder von Asterix, Obelix und den Römern.
Es gibt neues von"Conny und Philip aus Australien." Schöne Bilder von Philip gemacht und tolle Berichte von Conny dazu
Wenn innenschreibt liest es sich als wäre eine Ratte, Bäää, das liebste Haus und Kuscheltier der Australier. Und dann entdecken sie noch vor den Amerikanern den seltenen Kormoran Pinguin. Toll!! Es ist Eure Zeit, Euer Abenteuer lebt es.
Aber Last und ab und zu wie bisher dran teilnehmen. Hoffe wieder auf ein baldiges Brrrr!
Günni
G
Günni 11.09.2018, 19:57:07
Sollte heißen, wenn Conny schreibt,
C
Conny 12.09.2018, 03:26:53
Brr! Brr! Der nächste Eintrag folgt sogleich:)